dies uns das

1964 ...
gründete Werner Schmiedl in Horitschon einen 1-Mann-Dachdeckerbetrieb als protokollierte Einzelfirma

1975 ...
erwarb Werner Schmiedl am Ortsrand von Horitschon ein 17.000 m2 großes Industriegrundstück (der heutige Firmenstandort)

1976 ...
wurde zur Dachdeckerei ein Baustoffhandel eröffnet

1976/78 ...
wurde in einer großzügigen Bauphase ca. 6.000 m2 Fläche verbaut (Bürogebäude mit Arbeiterwohnungen, Werkstätte und mehrere Lager). Der Personalstand betrug somit in Horitschon bereits 40 Mitarbeiter.

1977 ...
wurde in Eisenstadt eine eigen Firma für Dachdeckungsarbeiten mit 5 Mitarbeitern gegründet

1981 ...
wurde die Fa. Karner, eine in Eisenstadt ansässige Spenglerei, übernommen und in den Folgejahren kontinuierlich vergrößert

1987 ...
wurde eine neue 300 m2 große Lagerhalle in Eisenstadt errichtet

1988/89 ...
wurde ein 200 m2 großes modernes Bürogebäude gebaut. Außerdem wurden in diesen Jahren auch ein neuer Werkstättenzubau mit 400 m2 und eine weitere Lagerhalle mit 300 m2 errichtet

1990 - 1999 ...
wurde der Personalstand auch in Eisenstadt kontinuierlich auf 40 Mitarbeiter erhöht. Der Gesamtstand betrug somit ca. 80 Mitarbeiter

2000 ...
sowohl in Horitschon als auch in Eisenstadt wird ein Qualitätsmanagementsystem, welches der ÖNORM EN ISO 9002:1994 entspricht, eingeführt

2002 ...
die protokollierte Einzelfirma Werner Schmiedl wurde mit Einbringungsvertrag vom 30.09.2002 in die Firma Schmiedl DACH GmbH. eingebracht. Die Geschäftsführung übernahmen Roland und Heinz Schmiedl

2004 ...
wurde auch am Standort Horitschon das Spengler und Zimmermeistergewerbe angemeldet

2012 ...
wird der komplette Maschinenpark in der Spenglerwerkstatt erneuert

2013 ...
wird begonnen die Außenfassade des Bürogebäudes in Horitschon komplett neu zu gestaltet

2014 ...
die Sanierung und Neugestaltung der Außenfassade am Bürogebäude wird fertig gestellt und am Bürogebäude wird auch das Dach saniert

Das Dach von Meisterhand – der Garant für Qualität und Sicherheit!

Bewährte Handwerksqualität ist Vertrauenssache. Rund 160 österreichische Meisterbetriebe bieten unter dem Markennamen „Top Dach Bramac Leistungspartner" ihre Dienstleistungen an.

Die verlässlichen Dachprofis bieten Ihnen hochprofessionelle Beratung, höchste Arbeits-, und Materialqualität, termingerechte Ausführung und bestes Service.

Der Unterschied steht fest:
Erst die Kombination von hochwertigem Material und echter Handwerksqualität sorgt dafür, dass Dach nicht gleich Dach ist.

Denn Qualität und Professionalität von Meisterbetrieben sind durch nichts zu ersetzen!

  • Ehrenurkunde 45-jähriges Betriebsjubiläum (WKO März 2009)

  • Tondach STEILDACH AWARD 2008

  • Zertifizierung "BRAMAC 7°" (Februar 2008)

  • Burgenlands schönstes Schindeldach (Quelle: Fachmagazin "dachwand")

  • Trio des Jahres 1997 (Quelle: Wirtschaftsmagazin "trend")

Lieber Hausbesitzer, Lieber Häuslbauer,

nach derzeit gültiger Gesetzeslage haben Sie sowohl bei der Neueindeckung als auch bei nachträglichen Dacharbeiten für geeignete Einrichtungen zu sorgen, die verhindern, dass Menschen von Dächern stürzen. In der "Unterlage für spätere Arbeiten" hat jeder Bauherr selbst festzuhalten wie man sich bei späteren Arbeiten (Wartung, Reinigung,...) sichern kann.
Laut diesem Gesetz (Bauarbeitenkoordinationsgesetz) haben wir als Dachdeckerbetrieb auch die Hinweispflicht gegenüber dem Bauherren! Wir empfehlen Ihnen daher die Anbringung eines Dachsicherungssystems. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie in Folge von Unfällen nicht in Haftungsverpflichtungen verwickelt werden.

Unsere Produktempfehlung:
Der Bramac Sicherheitsdachhaken ist modellunabhängig zu verwenden und in fünf Farben bei uns erhältlich.

Info:
Für die Anzeige von PDF-Dateien benötigen Sie den «Adobe Reader». Um dieses kostenlose Programm herunterzuladen, klicken Sie auf nachstehendes Symbol.

Die Windsogsicherung wird immer bedeutender, da die Intensität und Dauer der Stürme immer mehr zugenommen hat.

Durch die Erhöhung der Windlasten sind heute viele Dächer, die in der Vergangenheit noch keine spezielle Windsogsicherung benötigten, verstärkt zu befestigen. So sind auch insbesondere die Randbereiche wie an Ortgang, First, Pult, Traufe, Grat und Kehle zu berücksichtigen.
Eine wirksame Befestigung der Dachsteine erzielt man am besten mit speziellen Sturmklammern (Euro-, oder Nordmarkklammern).

Um ihr Dach entsprechend der Vorgaben der Eurocodes „ÖNORM EN 1991-1-4" und „ÖNORM B 1991-1-4 Allgemeine Einwirkungen – Windlasten“ und der Dachdeckernorm ÖNORM B 3419 auszuführen ist es zwingend erforderlich (seit April 2011), das die Dachziegel (-Steine) mit dafür geeigneten Klammern bzw. Schrauben befestigt werden. Wir möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass bei einer nicht ÖNORM gerechten Ausführung die Versicherung im Falle eines Sturmschadens die Deckung ablehnen kann.

Die Online Berechnung bietet Ihnen eine Grundlage für die erforderliche Verklammerung und liefert Ihnen ein einfaches und übersichtliches Verlegeschema.

Hier die Links zu den wichtigsten Windsogrechnern:

AGB | Impressum | Haftungsausschluss | Sitemap | Referenzen | Jobs | Kontakt